Bad Aiblinger Literaturwettbewerb – Einsendschluss am Samstag

Noch lukrativer für die Gewinner: Volksbank Raiffeisenbank hat Preisgelder um 500 Euro erhöht

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Auf geht’s zum Endspurt! Der erste Bad Aiblinger Literaturwettbewerb für Jugendliche (wir berichteten) steuert dem Finale entgegen. Noch bis zum kommenden Samstag, den 15. Juli, kann jeder zwischen 10 und 20 Jahren noch seinen Beitrag einreichen. Und die Sache wird sogar noch ein bisschen lukrativer: Die Preisgelder wurden jetzt um 500 Euro von der Volksbank Raiffeisenbank Bad Aibling erhöht.

Die Bad Aiblinger Literaturtage feiern heuer ein Jubiläum: 30 Jahre! In diesem Zusammenhang entstand die Idee, heuer etwas NEUES auszuprobieren – den ersten Bad Aiblinger Literaturwettbewerb für Jugendliche (= Schreibwettbewerb). Es wird spannend werden, da kein bestimmtes Thema vorgegeben ist.

Das Organisationsteam der Literaturtage unter Mitwirkung von Kulturreferentin Elisabeth Gessner  traf sich seit März mehrmals zur Vorbereitung des Wettbewerbs und konnte eine kompetente Jury gewinnen:

Heidi Benda (Vorsitzende des Fördervereins der Stadtbücherei), Irene Durukan (Vorsitzende von Mut & Courage), Elisabeth Gessner (Kulturreferentin der Stadt), Bernhard Jaumann (Autor), Richard Lindl (Regisseur), Christoph Maier-Gehring (Kulturreferent des Landkreises Rosenheim) und Peter Schmid (ehemaliger Geschäftsleiter der Stadt Bad Aibling).

 

Der Wettbewerb ist nach drei Altersstufen gestaffelt:

Kinder von 10 bis 13 Jahren, Jugendliche von 14 bis 16 Jahren und  Jugendliche von 17 bis 20 Jahren.

In jeder Altersstufe werden von der Jury drei Gewinner ermittelt. Die preisgekrönten Texte werden in einer Anthologie veröffentlicht. Die Gewinner erhalten Geldpreise  – insgesamt bis zu 1000 EUR (gesponsert vom Förderverein der Stadtbücherei ,  vom Jugendkulturetat der Stadt und weiteren Sponsoren), die jetzt noch um 500 Euro von der Volksbank Raiffeisenbank Bad Aibling erhöht wurden. Also insgesamt mehr als 1500 Euro! Herzlichen Dank dafür.

Bei einer Preisverleihungsfeier mit Lesung am 13.10.2017 werden die Sieger bekanntgegeben.

 

Wie sollen die Beiträge aussehen?

Nur Textform (Maschinenschrift), Umfang: maximal fünf DIN A-4-Seiten (30 Zeilen, Schriftgröße 12),

es können z.B. auch mehrere kurze Beiträge (Gedichte, Songs) eingereicht werden, jedoch dürfen insgesamt nicht fünf Seiten überschritten werden. Bei längeren Prosa-Texten bittet die Jury um eine kurze Inhaltsangabe zum Textverständnis, da nur fünf Seiten ausgewählt werden können. Wichtig ist auch die Angabe von Name, Alter und Kontaktdaten am Anfang oder Ende des Beitrags.

 

Infos und Abgabeort:
Stadtbücherei Bad Aibling (08061/4901-140, buecherei@bad-aibling.de) Einsendeschluss ist der 15. Juli – der Wettbewerb gilt nur für Teilnehmer aus dem Landkreis Rosenheim. Infos und Teilnahmebedingungen sind auch auf der Website www.literaturtage.bad-aibling.de zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren