Holzolling: Stadel abgebrannt

Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens am Freitagabend - 100.000 Euro Schaden

image_pdfimage_print

Holzolling – Gestern Abend gegen 21.00 Uhr musste die Feuerwehr zu einem Vollbrand eines Stadels in Holzolling bei Weyarn ausrücken. Zu diesem Zeitpunkt stand der an ein Wohnhaus angrenzende Holzschuppen bereits in Vollbrand. Im Einsatz waren neben den Streifen der Polizeiinspektion Holzkirchen und des Operativen Ergänzungsdienstes Rosenheim, mehrere Kräfte der umliegenden Feuerwehren, sowie des Rettungsdienstes.

Der Stadel brannte hierbei völlig ab. Das angrenzende Wohngebäude wurde ebenfalls stark in Mittleidenschaft gezogen und ist wohl nicht mehr bewohnbar. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Der Schaden wird derzeit auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Über Nacht wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Holzolling eine Brandwache gestellt.

Die Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren