Völlig schwerelos über die Region

Ferienfliege-Aktion des FC Condor Antersberg für das Kinderdorf Irschenberg

image_pdfimage_print

Tuntenhausen/Irschenberg – Es ist in jedem Jahr ein echtes Highlight für die Bewohner des Caritas Kinderdorfes in Irschenberg: Die Ferienfliege-Aktion beim FC Condor in Antersberg. Der 2013 von Ausbildungsleiter Ludger Otto ins Leben gerufene Flugtag für die Kinder findet in jeder Saison großen Anklang und so konnten auch in diesem Jahr rund zehn junge Menschen Platz nehmen zu einem einzigartigen Segelflug über die Region.

Nach einem „Welcome Briefing“ bei dem die Teilnehmer von den Piloten und Vereinsmitgliedern in die Abläufe und Sicherheitsvorkehrungen eingewiesen wurden, durfte dann jedes Kind mit den erfahrenen Piloten des Clubs eine Runde drehen.

Und so konnten die Kinder, die aus allen Regionen der Welt stammen, einerseits die Faszination Fliegen hautnah erleben und andereseits fliegende Kollegen aus nächster Nähe betrachten: Greifvögel. „Da wo die kreisen, da ist die Thermik gut und da verschlägt es auch uns mit dem Segelflugzeug hin“, erzählt Ludger Otto. „Andererseits schauen die Vögel auch darauf, wo wir uns aufhalten und folgen uns. Es ist ein Geben und Nehmen zwischen Mensch und Tier.“

Doch nicht nur die Gegend rund um den Flugplatz in Antersberg wurde begutachtet.  Es gab auch Flüge mit dem Motorflugzeug bis zum Kinderdorf in Irschenberg, damit die Kinder ihre neue Heimat mal aus der Luft erleben konnten.

Ludger Otto: „Wir möchten mit dem Fliegetag unser soziales Engagement unterstreichen und Kinder, welche bisher nicht auf der Sonnenseite des Lebens waren, zumindest für einen Tag unser Hobby zeigen und damit verbunden auch Flüge im motorlosen Flug über unserem Flugplatz.“

Extra für diesen Tag wurde auch das neue Seilrückhol-Fahrzeug, ein Audi Q2, von der Werbemanufaktur Birmoser aus Bad Aibling kostenlos beschriftet. Dadurch hat sich der Audi von einem Auto-Normalo in einen echten Hingucker verwandelt. Weiterer positiver Nebeneffekt: Das Fahrzeug ist nun auch auf dem Flugplatz besser zu erkennen und vor allen Dingen aus der Luft nicht mehr zu übersehen.

Für dieses Sponsering möchte sich der FC-Condor e.V. bei Christian Birmoser und seiner Firma recht herzlich bedanken.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren