Genuss im Grammophon

N-Joy spielen am Samstag live im Kolbermoorer Bistro

image_pdfimage_print

Kolbermoor – Freunde handgemachter Musik wissen: Ins Bistro Grammophon können sie eigentlich immer gehen, wenn eine Band angesagt ist. Spielen die Gruppen hier doch meist unplugged. Auch „N-Joy“ haben sich der Rockmusik auf vorwiegend akustischen Instrumenten verschrieben. Am kommenden Samstag, den 16. September, beglücken sie die Gäste mit einer gelungenen Auswahl bekannter Rock- und Pop-Hits, die allesamt mit einer ganz persönlichen  Note versehen werden.

Im April 2007 trafen sich 4 ehemalige Mitglieder der Rock- und Tanz band Nirwana in Rosenheim um in vergangenen Zeiten zu schwelgen: Claudia Haas: (Gesang, Gitarre), Karl-Heinz Mayer (Gesang, Keyboard, Gitarre), Günter Klein (Gesang, Bass, Gitarre), Manfred Jache (Gesang, Gitarre). Die Rhythmusabteilung wurde komplettiert durch Wolfgang Müller (Cajon, Percussion). Mit ihm fanden die vier Musiker einen erfahrenen Mitstreiter, der die Combo perfekt ergänzte.

Und schon war die Band N-Joy geboren. „N“ steht hierbei für (Ex-) Nirwana, Joy für Spaß oder einfach nur „Enjoy“ (Genießen)!

Die Musikrichtung von N-Joy könnte man als gesangsbetonten „Acousticrock“ bezeichnen wobei die Lieder nicht einfach nur gecovert werden, sondern von N-Joy eine persönliche Note bekommen die das Puplikum manchmal verblüfft.

Sie bewegt sich von den 60ern ( Beatles, Chordettes) bis 80er ( Prince, Crowded House) über Classic Rock (AC/DC, Guns & Roses) und Mundart (STS) bis hin zu aktueller Chart Musik und Acapella-Stücken der besonderen Art. Eben N-Joy!

Der Eintritt ist frei. Der Hut geht durch!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.