Wahlplakate systematisch und flächendeckend zerstört

Auch in Bruckmühl beschädigen Unbekannte Plakate der Parteien - die Grünen wundern sich

image_pdfimage_print

Bruckmühl – Warum sollte es in Bruckmühl anders sein als in den anderen Städten und Gemeinden der Region? Denn auch hier fallen viele Wahlplakate der Zerstörungswut einiger Zeitgenossen zum Opfer.Was manche Parteien achselzuckend mit „gehört halt dazu“ abtun, ärgert die anderen. In Bruckmühl sind das vor allem die Grünen, die auf den Vandalismus an den Wahlplakaten hinweisen. In einer Mitteilung an die Redaktion der AIB-Stimme sagt Amadeus Bachmayr vom Bündni 90/Die Grünen:

„Auffällig ist die Zerstörung der Plakatierung in Bruckmühl generell, nicht nur die Wahlplakate der Grünen, auch die anderer Parteien wurden zerstört. Papier-Plakate der AfD waren nicht mehr betroffen als die Plakate der SPD oder der FDP,  Plakate der CSU wurden weitgehend verschont, das mag an der Qualität des Materials gelegen haben, diese Plakate konnten sich nur die CSU und die AfD leisten.

Wir wundern uns darüber, dass Plakate mit Slogans der Grünen, die niemanden angreifen oder diskriminieren, von dieser Wut nicht ausgenommen, sondern verstärkt und gezielt zerstört wurden. So schnell konnten wir nicht plakatieren wie sie wieder abgerissen wurden. Die Witterung war da nicht daran schuld, auch wenn es die letzten Tage geregnet hat. Von einer werbewirksamen Anzeige mit Kopfgeld sehen wir ab, Leute die derart undemokratisch handeln sind ja eigentlich schon geistig genug gestraft!“

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.