Bedröhnt und beschwipst in der Nacht

Rosenheimer Polizei fischt einige schwarze Schafe aus dem Verkehr

image_pdfimage_print

Rosenheim – Am Donnerstag wurde gegen 23:55 Uhr ein 37-jähriger Autofahrer in Hochstätt durch eine Streife der Polizeiinspektion Rosenheim einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten konnten bei der Kontrolle erheblichen Alkoholgeruch wahrnehmen, weshalb ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Doch das war nur der Anfang einer „erfolgreichen“ Kontrollnacht.

Kurze Zeit später hatte eine weitere Streife erneut den richtigen Riecher. Im Stadtgebiet Rosenheim wurde gegen 0:30 Uhr ein 27-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Auch bei diesem konnte starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Der Atemalkoholtest ergab auch bei dem Mann ebenfalls einen Wert von über 0,5 Promille. Beide Fahrer erwartet nun ein Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot.

Die Arbeit für die Rosenheim Polizei war jedoch in dieser Nacht noch nicht zu Ende. Ein 26-jähriger Mann aus Rosenheim wurde ebenfalls von den Polizeibeamten kontrolliert, nachdem dieser kurz zuvor mit seinem Wagen mit erhöhter Geschwindigkeit durch Rosenheim fuhr. Trotz eines geringen Alkoholwerts von deutlich unter 0,5 Promille blieben die Polizisten misstrauisch. Zu Recht, der Mann räumte schließlich den Konsum von Betäubungsmitteln am Vorabend ein, ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Der Mann musste mit zur Blutentnahme auf die Polizeiinspektion. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren und er wird wohl ebenfalls neben einer Geldstrafe einige Zeit auf seinen Führerschein verzichten müssen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.