RoMed-Arzt hörte die leisen Hilferufe

Junge Frau lag in steilem Gelände an der Kampenwand - Bergwacht Wasserburg im Einsatz

image_pdfimage_print

Die Bergwachten Wasserburg und Aschau-Sachrang wurden am gestrigen Sonntag gegen 17 Uhr zu einem Einsatz an der Kampenwand alarmiert. Eine junge Frau war auf dem sogenannten Reitweg über einen steilen und felsdurchsetzten Hang etwa 30 Meter abgestürzt und war schwer verletzt in steilem Waldgelände liegen geblieben. Glück im großen Unglück: Ein zufällig an der Unfallstelle vorbeikommender Arzt aus dem RoMed-Klinikum Rosenheim hörte leise Hilferufe …

So konnte die junge Frau, deren Lage vom Weg aus nicht einsehbar war, glücklicherweise schnell gefunden und medizinisch erstversorgt werden.

Bergwachtler aus Wasserburg und Aschau-Sachrang übernahmen gemeinsam mit dem Wasserburger Bergwacht-Notarzt die Versorgung. Aufgrund der Schwere der Verletzung und des unzugänglichen Geländes wurde die Patientin mittels Tau-Bergung vom Kufsteiner Rettungshubschrauber Heli 3 ausgeflogen.
An der Rettung waren 15 Bergretter beteiligt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.