So macht Gesundheit richtig Spaß

Große Resonanz beim 7. Gesundheitstag für die Mitarbeiter der Schön Klinik Bad Aibling

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Gesunde Mitarbeiter – gesundes Unternehmen: Kürzlich fand der 7. Gesundheitstag für die Angestellten in der SchönKlinik Bad Aibling satt. Mehr als 110 Mitarbeiter nahmen daran teil. Den Teilnehmern stand dabei eine große Palette an verschiedenen Programmpunkten zur Verfügung, bei denen sie sich rund um das Thema Gesundheit informieren konnten und vor allem viel Neues und Außergewöhnliches erfahren durften.

So nutzten viele Mitarbeiter aktiv die Möglichkeit, mit der Alters-App in die Zukunft zu „reisen“. Durch ein Gesichtsportrait mit der Einstellung, jede Woche mindestens 10 Gläser Wein trinken oder 15 Jahre lang rauchen, sah man sein eigenes (10 Jahre später) zukünftiges Ich. Wer nicht nur sein älteres Spiegelbild ansehen wollte, der konnte sich Dank des Alterssimulators (ein Anzug, an dem Gewichte an den Füßen, Bauch und Armen angebracht werden und eine „Gesichtsmaske“ durch die die Sehstärke sehr schwach war) wie ein hochbetagter Mensch fühlen. Gehen, Treppensteigen, Hören, Sehen, Strecken sowie das Aufheben von Gegenständen vom Boden fallen in diesem Outfit besonders schwer.

Nach dieser Erfahrung kam die Entspannung im Massagesessel der Firma Brainlight oder die Massagen von Ulla Horstkotte und die physikalische Therapie gerade richtig. Anschließend wieder entspannt in der Gegenwart angekommen, konnte der gesundheitsbewusste Teilnehmer sein Gleichgewicht beim AOK-Stand testen, sich einer Fürsorgeberatung unterziehen und im Core-Training teilnehmen. Beim Core-Training wird die Muskulatur zwischen Hüfte und Zwerchfell trainiert, womit die Koordination und Körperstabilität verbessert wird. Als Beispiele für dieses Training sind Pilates und Yoga zu nennen.

Für das leibliche Wohl sorgte Sylvia Naujoks von der Firma „Apfelkerne“ mit dem vitaminreichen Grassaft (Fotos) und ihren leckeren Kuchen – die zu jedermanns Erstaunen – ungebacken und rohköstlich waren.

Die Leute des Aiblinger Bioladens „Ährensache“ verwöhnten mit ihren leckeren Fruchtsäften und Brotaufstrichen alle Teilnehmer. Wer weder einen Kuchen von Sylvia Naujoks noch etwas von Ährensache probieren wollte, den versorgte Torsten Hasche und sein Küchenteam mit einem leckeren Buffet, welches u.a. aus veganer Bolognese, Zucchiniboote mit Sojawürfeln und Tofucurry bestand.

Als beratende Stände waren die Versicherung HanseMerkur bzgl. SchönAmbulant, das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) SchönGesund und PME, welcher von Britta Kaufmann betreut wurde vor Ort. PME ist eine telefonisch (anonym) professionelle Beratung in schwierigen Lebenslagen, die vom Arbeitgeber bezahlt wird und an die sich die Mitarbeiter bei Inanspruchnahme vertraulich an den Betriebsrat bzw. die Personalabteilung wenden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.