Zur Wahl: SPD und Linke ziehen Bilanz

Heftige Angriffe in Richtung AfD von den Rosenheimer Vertretern

image_pdfimage_print

Landkreis – Auch die Rosenheimer SPD und die Linke beziehen heute Stellung zum Ergebnis der Bundestagswahl. Beide Parteien sparen nicht mit zum Teil heftiger Kritik an der AfD und den anderen politischen Gegnern. Hier die Stellungnahmen der SPD-Europa-Abgeordneten Maria Noichl (Foto), der SPD-Unterbezirksvorsitzenden Elisabeth Jordan und des Bundestagskandidaten der Linken, Sebastian Misselhorn aus Edling …

Maria Noichl (SPD), MdEP:  >>Dank an alle, die die SPD gewählt haben. Ihre Stimme ist und bleibt in stürmischen Zeiten die Stimme für Gerechtigkeit, Vernunft, Menschlichkeit und Frieden. Genau dafür werden wir uns in der Opposition weiterhin einsetzen. Wir kämpfen ohne Wenn und Aber für die Demokratie in Deutschland und Europa.

Erschreckend, dass eine Partei wie die AfD, die klar gegen Versöhnung, gegen Miteinander und gegen Anstand und Europa steht, so viel Boden gewonnen hat. Sie repräsentieren ein Gedankengut, das ich persönlich immer bekämpfen werde. Schon einmal hat extrem rechte Hetze Deutschland und die Welt in die Zerstörung geführt. Auch damals stand die SPD klar gegen den Faschismus. Ich sage es ganz offen: Braun bringt Krieg. Wir müssen alles tun, um dies zu verhindern.

Und warum kommt braunes Gedankengut auch immer wieder in meiner Heimatregion Rosenheim so zum Zuge? Darüber bin ich entsetzt. Haben manche in Rosenheim vergessen, dass braun immer Krieg bedeutet? Oder glauben sie, die AfD wäre eine bürgerliche, normale Partei? Die SPD stand 1933 gegen den Faschismus und wir werden auch heute für die Demokratie kämpfen. Die AfD in Rosenheim kann sich jetzt nach der Wahl bei der CSU und Frau Ludwig bedanken. Die CSU mit ihrem Parteivorsitzenden Seehofer hat mit ihren rechten Parolen und den Attacken gegen Merkel eigene Wähler vertrieben. Frau Ludwig hat mit ihrem ignoranten Verhalten ihren eigenen Fehl-Beitrag geleistet und Wähler zur AfD getrieben. Mensch, Frau Ludwig und die Rosenheimer CSU, wann merken Sie endlich, dass Ihr extrem rechtes Bellen wie ein Brandbeschleuniger für die AfD war?

Ich freue mich daher umso mehr, dass die SPD Rosenheim mit ihrem Kandidaten Abuzar Erdogan ein Zeichen für Vielfalt und Europa gesetzt hat. Ein klares Signal auch für Europa. Europa braucht Einigkeit und Frieden. Nationalistischen Parteien, die ‚Deutschland zuerst‘ schreien, stehen hierzu im Widerspruch und vernichten unsere europäischen Werte.<<

 

 

Statement von Elisabeth Jordan, SPD-Bundeswahlkreis und Unterbezirks-Vorsitzende Rosenheim: >>Die Sozialdemokratie lässt sich auch von diesem historischen schlechten Ergebnis nicht entmutigen. Wir versprechen unseren Wählerinnen und Wählern gerade auch in der Opposition zu unseren Werten der Solidarität, Weltoffenheit und Toleranz zu stehen. Wir werden zukünftig den Menschen noch besser unsere Positionen näher bringen müssen, denn die Erfolge der Sozialdemokratie dürfen wir uns nicht kleinreden lassen.

Vom bundesweiten so guten Ergebnis für die AfD bin ich ebenso erschüttert wie über das gute Ergebnis in der Rosenheimer Region. Allerdings muss man sich nicht wundern, wenn die CSU unter anderen durch die Herren Seehofer und Scheuer sowie Frau Ludwig in Rosenheim das Feld für die AfD bestellt haben. Die Verrohung der Sprache der letzten Jahre hat die Parolen der AfD erst salonfähig gemacht. Das ist die Schuld der CSU! Tragisch, dass 72 Jahre nach Ende der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft wieder rechtsextreme Positionen im deutschen Bundestag zu hören sein werden. Für den Wahlkreis Rosenheim ist es zudem erschreckend, dass der rechte politische Rand wieder einmal, wie bereits Anfang der Neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts eine derart laute Stimme in unserem Wahlkreis hat. Dazu muss sich die örtliche CSU fragen lassen, was sie gegen diese Hetzer unternimmt. Wie kann es sein, dass bei den Menschen in unserer Region diese Parolen so leicht auf fruchtbaren Boden fallen?

Alle wahren demokratischen Parteien sind aufgefordert, sich nun noch mehr für die Menschen in der Region einzusetzen. Viele Menschen fühlen sich im Stich gelassen und haben daher aus Protest AfD gewählt. Wir müssen diese Menschen wieder in die Mitte der Gesellschaft zurückholen

Großer Dank geht an unseren Kandidaten Abuzar Erdogan, der sich in einer schwierigen Zeit zur Wahl gestellt hat. Er hat mit seinem engagierten Wahlkampf ein mutiges Zeichen dafür gesetzt, wie die Sozialdemokratie das Zusammenleben in einer freiheitlichen, gerechten und toleranten Gesellschaft gestalten will.

Abuzar Erdogan ist eine herausragende Persönlichkeit und ein außergewöhnlich großes politisches Talent.

Die Rosenheimer SPD und ich ganz persönlich stehen uneingeschränkt zu ihm und werden ihn auch zukünftig unterstützen und auf seinem politischen Weg begleiten!<<

 

 

Sebastian Misselhorn, Bundestagskandidat der Linken im Wahlkreis Rosenheim: >>Ich möchte mich bei allen Wählerinnen und Wählern bedanken. In Rosenheim und auch in Bayern wird DIE LINKE wahrscheinlich ein sehr gutes Ergebnis erzielen. Dies ist ein klares Signal, dass sich auch viele Bürgerinnen und Bürger im Wahlkreis mehr soziale Gerechtigkeit wünschen. Besorgniserregend ist leider die hohe Prozentzahl an AfD-Wählern. Dies zeigt die immer größer gewordene Unzufriedenheit vieler Wähler mit den aktuellen politischen Verhältnissen. Nun gilt es aufzuzeigen, dass rechte Hetze und ein stärkerer neoliberaler Kurs keine wahre Alternative sind.<<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.