Knappe Niederlage gegen Wasserburg

FireGirls lagen im Pokalspiel lange in Front - am Ende ging die Kraft aus

image_pdfimage_print

Wasserburg/Bad Aibling – Stark gekämpft – und am Ende hat’s dann doch nicht gereicht: Mit 58:75 (34:29) mussten sich die FireGirls auch im zweiten Spiel innerhalb weniger Tage gegen Wasserburg geschlagen geben. Dabei sahen die Aiblinger Basketballgirls in der DBBL-Pokalpartie gestern Abend lange Zeit wie die Überraschungssieger aus, nachdem sie auch nach dem dritten Viertel noch in Front lagen.

Am Ende mussten sie jedoch nach einem 20:2-Lauf der Wasserburgerinnen einem Rückstand hinterherlaufen, den sie im am Ende der Partie nicht mehr drehen konnten. Trainer Milos Kandzic und seine Mädels waren trotzdem nicht unzufrieden, denn das Ziel, sich gegenüber den beiden vorangegangenen Spielen gegen den Titelverteidiger zu steigern und mit geringerem Abstand zu verlieren wurde erreicht. Nun heißt es: Volle Konzentration auf den Heimspielauftakt am Samstag in Bad Aibling gegen Herne und die positiven Erkenntnisse aus diesem Pokalspiel mitnehmen.

Es spielten: Chelsea Waters (7 Rebounds, 4 Steals), Laura Engeln (10 Punkte, 8 Rebounds), Vanessa Gibbels, Alina Hartmann (14 Punkte, 4 Rebounds), Cyrielle Recoura (15 Punkte, 5 Rebounds), Sonja Nagel, Lindsay Sherbert und Destinee Young (8 Punkte, 4 Rebounds).

Foto: Goike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.