Aiblinger Judoka überzeugen bei ihren Kämpfen

Kampfgemeinschaft Aibling-Achental erreicht Platz 2 bei der Oberbayerischen Vereinsmeisterschaft U18

image_pdfimage_print

Moosburg/Bad Aibling – Die Kampfgemeinschaft Aibling-Achtental trat am 16.09.2017 in Moosburg an der Isar zur Oberbayerischen Vereinsmeisterschaft U18 an. Im Kampf um die Vorherrschaft in Oberbayern musste man sich letztendlich im Finale gegen den MTV Ingolstadt mit 5:9 geschlagen geben.

Knappe Entscheidungen und Verletzungspech in der Hinrunde

Die Hinrunde gegen Ingolstadt war geprägt von technisch versierten und spannenden Kämpfen, die meist über die volle Kampfzeit von 4 Minuten gingen. Der Aiblinger Nawid Ibrahimi (Foto oben) verlor seinen Kampf in der Gewichtsklasse -50kg nach einer 3:1 Führung und einem sehenswerten Tani-Otoshi noch knapp mit 3:4. Im anschließenden Kampf bis 55kg konnte Aydin Dervic, frisch gekürter oberbayerischer Vizemeister -50kg der U15, den Wettkampf trotz einer angeschlagenen Schulter lange Zeit offen gestalten, ehe er sich seinem Gegner vorzeitig durch Ippon geschlagen geben musste.

Die Hinrunde ging mit 2: 5 klar an den MTV Ingolstadt.

Leistungssteigerung in der Rückrunde

Dezimiert und mit einer leicht veränderten Aufstellung trat die KG Aibling-Achental die Rückrunde an. Um Aydin Dervic für die Südbayerische Meisterschaft zu schonen, wurde er nicht noch einmal aufgestellt. In der Klasse +73kg kämpfte der Aiblinger Aljoscha Pyatikop.

Nawid Ibrahimi konnte seinen Rückkampf trotz großer Bemühungen abermals sehr knapp nicht für sich entscheiden. Dafür überraschte Alexey Protkyop (Foto) in der offenen Klasse gegen seinen deutlich schwereren und größeren Gegner mit einem offensiven Kampfstil und wurde für diesen belohnt. Nach kaum einer Minute effektiver Kampfzeit beendete er den Kampf durch einen einseitigen Harai goshi (Hüftfeger) mit Ippon.

Aufgrund der Nichtbesetzung der Klasse bis 60kg gewann der MTV Ingolstadt die Rückrunde knapp mit 4:3. Text:      Jan Menzel

Fotos:   Philipp Ampletzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.