Zweimal Alkohol in Raubling

Unfall mit einem Schwerverletzten und Routinekontrolle - Führerscheine weg

image_pdfimage_print

Raubling – Und immer wieder der Alkohol: Beamte der Polizeiinspektion Brannenburg stoppten in der vergangenen Nacht kurz nach Mitternacht in Pfraundorf einen Opel Corsa. Bei dem Fahrer wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab über 1,2 Promille. Der 48-jährige Rosenheimer musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt.

Heftigere Auswirkungen hatte schon ein paar Stunden zuvor die Alkoholfahrt eines 42-jährigen Autofahrers aus dem Inntal. In den Abendstunden übersah er beim Abbiegen von Kirchdorf in die Kufsteiner Straße in Raubling einen 17-jährigen Azubi, der mit seinem Leichtkraftrad unterwegs war. Der 17-jährige Brannenburger wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Er erlitt unter anderem einen Bruch am rechten Fuß und wurde durch den Rettungsdienst ins Klinikum gebracht. Bei dem 42 jährigen Unfallverursacher wurde ein Atemalkohlwert von knapp 0,8 Promille festgestellt. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.

Das Leichtkraftrad musste abgeschleppt werden. Die Kufsteiner Straße war auf Höhe der Abzweigung Kirchdorf kurzeitig gesperrt. Zur Absicherung der Unfallstelle und Verkehrsmaßnahmen war die Feuerwehr Reischenhart im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.