Toter Mann in Bruckmühl gefunden

Ist es der vermisste Attila Toldi? Kripo Rosenheim übernimmt die Untersuchungen

image_pdfimage_print

Bruckmühl – Die intensive Suche nach dem vermissten Attila Toldi (wir berichteten) scheint abgeschlossen: Am Samstagnachmittag wurde im Gemeindebereich von Bruckmühl der Leichnam eines Mannes gefunden. Beamte des Rosenheimer Kriminaldauerdienstes (KDD) übernahmen die Sachbearbeitung. Zur Identität des Toten und zur Todesursache können derzeit keine belastbaren Aussagen getroffen werden, hierzu werden rechtsmedizinische Untersuchungen in den kommenden Tagen notwendig sein.

Nicht ausgeschlossen werden kann jedoch, dass es sich bei dem Toten um den seit Tagen gesuchten 48-Jährigen handelt, der bei der Polizeiinspektion Bad Aibling als vermisst gemeldet worden war.

Im Rahmen der groß angelegten Vermisstensuche nach dem 48-jährigen ungarischen Staatsangehörigen fanden die Suchmannschaften am heutigen Nachmittag einen männlichen Leichnam. Beamte des Rosenheimer KDD übernahmen vor Ort die ersten Untersuchungen in dem Fall. Wer der Tote ist und wie der Mann ums Leben kam, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht belastbar festgestellt werden. Hierzu werden rechtsmedizinische Untersuchungen am Leichnam notwendig sein, die in den kommenden Tagen durchgeführt werden.

Möglicherweise handelt es sich bei dem Toten um den gesuchten 48 Jahre alten Attila Toldi, der zuletzt in den frühen Morgenstunden des 4. Oktober gesehen worden war. Nachdem der Mann nicht zur Arbeit erschienen war, wurde bei der Polizeiinspektion Bad Aibling eine Vermisstenanzeige aufgegeben. An den groß angelegten Suchmaßnahmen unter der Leitung der Polizei beteiligten sich Diensthunde und Suchhunde von Polizei und einer  Rettungshundestaffel, der Polizeihubschrauber, Helfer der Wasserwacht und der DLRG sowie Angehörige verschiedener Feuerwehren. Die Angehörigen des 48-Jährigen werden vom Kriseninterventionsteam des BRK betreut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.