Kommt das Vordach am Bahnhof Bad Aibling weg?

PRO BAHN wehrt sich in einem offenen Brief dagegen

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Es sind die Gedankenspiele der Bahn, die für die Mitglieder des Fahrgastverbandes PRO BAHN alarmierend sind. Denn am Bahnhof Bad Aibling soll das Vordach abgerissen werden. Das will PRO BAHN verhindern. Denn ihrer Meinung nach ist dieses Vordach ein Wahrzeichen der Stadt. Offensichtlich gab es auf diesbezügliche Schreiben an die Stadt noch keine Reaktion aus der Stadtverwaltung. Nun erreichte unsere Redaktion ein offener Brief als Stellungnahme von PRO BAHN, was wir Ihnen nicht vorenthalten wollen:  

„Drohender Abriss des Vordachs am Bahnhof Bad Aibling

Vor einiger Zeit war in der Presse zu lesen, dass die Deutsche Bahn das Vordach am „Hauptbahnhof“ Bad Aibling abreißen und durch ein modernes, aber wesentlich kleineres Dach ersetzen will. Als Begründung wird angeführt, dass der Bahnsteig von derzeit  38 cm auf die Standardhöhe von 75 cm angehoben werden soll. Für PRO BAHN ist das nicht stichhaltig: Die Ständer des Vordachs stehen auf Betonsockeln, die auch über den erhöhten Bahnsteig  hinausragen würden. Es müsste also lediglich, wie schon jetzt, der Plattenbelag entsprechend ausgespart werden.

Das zur Bahneröffnung 1857 errichtete Bahnhofsgebäude mit seinem 1896 angebauten Vordach ist ein Ensemble, das zu Bad Aibling gehört wie der Marienplatz oder die Kirchzeile. Außerdem ist dieses großzügige Vordach das einzige seiner Art an der Mangfalltal-Bahn und erfüllt seine Funktion als Wetterschutz besser als moderne Bahnsteigdächer. Im Stadtrat wurde der angedrohte Abriss ohne besondere Gegenwehr hingenommen, weil die DB sich schon beim Bau der Unterführung als „schwieriger Partner“ gezeigt hatte. Da hätte man schon mehr Widerstand erwarten dürfen. Es ist nicht einsichtig, dass die Stadt hier ohne rechtliche Möglichkeiten (zumindest ohne Druckmittel) dasteht, auch wenn die DB Eigentümer des Bahnhofsgebäudes ist. Und gab es denn noch nie Kontakte zwischen Stadt und DB über einen Erwerb des Gebäudes? Aber nicht nur Stadtrat und Stadtverwaltung haben sich in der Angelegenheit recht passiv verhalten: Die Bürger haben das Thema entweder überhaupt nicht wahrgenommen oder es ist ihnen gleichgültig, was mit alten Gebäuden in ihrer Stadt geschieht; jedenfalls ist über Reaktionen aus der Bevölkerung nichts bekannt geworden. Fühlt sich denn in Bad Aibling niemand für das Bahnhofsgebäude verantwortlich?“    

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.