Partytime in Bad Aibling

Hunderte begeisterte Besucher feierten auf der langen Nacht der Musik

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Es war wieder ein wahres Fest! Am Samstag pulsierte die Innenstadt von Bad Aibling, denn an neun verschiedenen Orten sorgten neun verschiedene Bands und Künstler für eine Musiknacht, die keine Wünsche offen ließ. Von Soul über Pop, Funk, Folk, Rock bis zu Flamenco reichte die stilistische Bandbreite des gesamten Programms.

Nachdem die Samba-Trommler auf dem Marienplatz schon am frühen Abend die Stimmung der Besucher anheizten, ging es dann ab 20 Uhr in den einzelnen Locations weiter. So zelebrierten Uncle Beat im Rathaus-Foyer ihren bewährten Mix aus Rock und Soul, im Mamajuana lieferten die Jungs von Jamenco passend zu den Gerichten würzigen Flamenco mit Salsa-Elementen und die Voodoohounds bedienten in der Cafélottebar alle Bluesfreunde. Mit Strange Fruit in der Osteria und Good Timez im Coffeevent waren zwei Rock-Coverbands am Werk, während Funky Reflection im Café Rott eher die funkige Richtung einschlugen.  Wem das alles zu laut und elektrisch war, kam im Arnolds mit Inn-Kognito und in der Café-Lounge der Bäckerei Anders mit Domi Schauer auf seine Kosten.

Bis nach 1 Uhr ging die Post in Lindners Event Stadl ab. Dort wollten die Partyfreunde die Band RoxxDoxx (Foto) auch nach mehreren Zugaben nicht gehen lassen. Wie schon in den Jahren zuvor zeigten die Musik aus München und Au mit Songs von den Stones, AC/DC, Deep Purple oder ZZ Top wo der Rock-Hammer hängt – ein perfekter Abschluss einer perfekten Partynacht. Bis zum nächsten Jahr im Mai.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.