Wer nicht hören will, muss zahlen

Autofahrerin aus Bad Aibling wird innerhalb von zwei Minuten zweimal gestoppt

image_pdfimage_print

Kolbermoor/Bad Aibling – Zur Bekämpfung der Autoposer-Szene wurde in der vergangenen Nacht durch Angehörige der Polizeiinspektionen Bad Aibling und Rosenheim auf der Staatsstraße 2078 eine Geschwindigkeitkontrolle mittels Laserhandmessgerät durchgeführt. Hier kam es zu einer kleinen Kuriosität. Eine 26-jährige Autofahrerin aus Bad Aibling wurde zunächst von den Beamten der PI Bad Aibling mit knapp 80 km/h in Kolbermoor, Höhe des Ortsteils Mitterhart, gemessen.

Nach ihrer Datenerhebung und Unterschrift auf dem Anhörbogen fuhr sie weiter nach Rosenheim. Doch auch hier wurde sie sofort wieder angehalten, da die Rosenheimer Beamten sie erneut mit knapp 80 km/h gemessen hatten. Als die Frau aus ihrem BMW ausstieg und das Formblatt sah, meinte sie, dass sie das Blatt sehr gut kenne und gerade erst unterschrieben hat. Die Wegstrecke von der einen zu anderen Kontrollstelle waren gerade mal rund 500 Meter.

Auf die Fahrerin kommen nun zwei Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg zu. Ihr droht auch ein 1-monatiges Fahrverbot, da sie die Geschwindigkeit zweimal um mehr als 25 km/h überschritt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.