Zuerst ins Krankenhaus, dann zur Polizei

Radler knallt in Raubling auf Autoheckscheibe und verletzt sich am Hals

image_pdfimage_print

Raubling – Am Mittwoch ereignete sich am Abend, im Ortsgebiet von Raubling ein Verkehrsunfall, bei dem ein 17-jähriger Fahrradfahrer aus Raubling auf einen geparkten Pkw aufgefahren war und sich dabei leicht am Hals verletzte. Die Polizei wurde durch einen Bekannten des Radfahrers über den Vorfall informiert.

Dieser meldete dass sein Freund in Raubling mit dem Fahrrad gegen ein geparktes Fahrzeug gefahren sei und er diesen ins Klinikum Rosenheim umgehend ins Klinikum Rosenheim gebracht habe.

Die genaue Unfallörtlichkeit war zunächst unklar. Erst nachdem der Fahrradfahrer nach kurzer Erstversorgung, mit Schürf und -Schnittwunden am Hals, aus dem Klinikum entlassen wurde, konnte er den eingesetzten Beamten die Stelle im Bereich der Memeler Straße/Weißenborner Straße, zeigen. Dort konnte der geparkte VW Caddy einer 53-jährigen Rohrdorferin mit geborstener Heckscheibe festgestellt werden. Diese wurde über den Vorfall informiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.