Finanzspritze für Feuerwehr Bad Feilnbach

Freistaat bezuschusst neuen Gerätewagen mit 70.000 Euro

image_pdfimage_print

Bad Feilnbach – Der Fuhrpark der Feuerwehr Bad Feilnbach erhält einen neuen Gerätewagen „Logistik GW-L2“. Die Regierung von Oberbayern hat jetzt hierfür der Gemeinde Bad Feilnbach einen Zuschuss in Höhe von 70.000 Euro bewilligt. Die Mittel hat das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr nach Bewilligung durch den Bayerischen Landtag bereitgestellt.

In Oberbayern kümmern sich über 67.000 Feuerwehrleute bei knapp 1.400 Freiwilligen-, Berufs-, Werk- und Betriebsfeuerwehren in 500 Städten und Gemeinden um den Brandschutz.

Der Gerätewagen „Logistik GW-L2“ mit Zusatzbeladung „Modul Wasserversorgung“ ist ein geländefähiges Feuerwehrfahrzeug mit einer feuerwehrtechnischen Beladung, einem Gerätekasten und einer Ladefläche mit Ladebordwand. Er wird von der Feuerwehr, abhängig von der aufgenommenen Beladung, zur Beförderung von Ausrüstung, Löschmitteln und sonstigen Gütern größeren Umfangs und zur Versorgung von eingesetzten Einheiten etwa bei Groß- und Waldbränden mit einer Nutzlast von mindestens 4.000 Kilogramm eingesetzt. Die Besatzung besteht aus sechs Personen.

Foto: © Feuerwehr Bad Feilnbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.