Tod im Schnee

Tourengeherin stirbt bei Lawinenunfall am Kehlstein bei Berchtesgaden

image_pdfimage_print

Berchtesgaden – Am Sonntag um die Mittagszeit ereignete sich im Bereich des Kehlsteins ein Lawinenabgang, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde. Eine einheimische 50-jährige Skitourengeherin war vom sogenannten „Ofnerboden“ aus in Richtung Kehlstein unterwegs. Im Bereich einer Querung in Richtung Buswendeplatte des Kehlsteins, auf etwa 1630 Metern, kam es in einer steilen Rinne zu einem Lawinenabgang, der die Frau ca. 50 Meter bis zu einer Felskante und anschließend 100 Meter über steiles, felsdurchsetztes Gelände mitriss. Die Frau wurde erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Durch vorausgehende Tourengeher, die den Unfall mitbekamen wurde die Rettungskette in Gang gesetzt. Die Ersthelfer vor Ort und die alarmierten Rettungskräfte versuchten vor Ort noch, die Frau zu reanimieren.

Ihre Bemühungen blieben jedoch erfolglos. Die Ermittlungen vor Ort zur Unfallursache werden von einem Polizeibergführer der PI Berchtesgaden in Zusammenarbeit mit dem Lawinenwarndienst Bayern übernommen. Im Einsatz waren 29 Kräfte der Bergwachtbereitschaften Berchtesgaden und Ramsau sowie des KIT der Bergwacht. Weiter waren noch mehrere Polizeibergführer der Alpinen Einsatzgruppe des PP Oberbayern Süd und der Rettungshubschrauber Christoph 14.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.