Hochkonzentriert nach Halle

Bundesligabasketballerinnen der TuS Bad Aibling FIREBALLS wollen den Auswärtssieg am Samstag

image_pdfimage_print

Halle/Bad Aibling – Das Zauberwort heißt Konzentration. Denn diese ließen die Bundesligabasketballerinnen der TuS Bad Aibling FIREBALLS in dieser Saison schon zu oft über das ganze Spiel vermissen. Mal versäumte es das Team, schon zu Beginn eines Spiels hellwach auf dem Platz zu sein, oder gegen Ende einer Begegnung schlichen sich dann gehäuft Leichtsinnsfehler ein. Das alles konnte nun im vergangenen Heimspiel gegen Heidelberg abgestellt werden und das soll auch im anstehenden Auswärtsspiel an diesem Samstag in Halle so weitergehen.

„Wenn wir dort über 40 Minuten hochkonzentriert bleiben, dann haben wir eine gute Chance, mit zwei Punkten im Gepäck wieder nach Hause zu fahren“, sagt Trainer Milos Kandzic. Optimistisch stimmen ihn die bisher gezeigten Leistungen auf fremden Plätzen. Auch wenn es bisher noch nicht immer in Zählbares umgemünzt werden konnte, so weiß Kandzic doch, dass seine Mädels gegen nahezu jedes Team in der DBBL-Bundesliga bestehen kann. Und gerade die Spiele gegen die Mannschaften, die wie die GISA LIONS SV Halle im unteren Tabellenmittelfeld zuhause sind, soll ein Sieg gelingen.

Obwohl der Trainer warnt, weil Halle „eine sehr gute Mannschaft mit viel Qualität und vielen großen Spielerinnen“ hat, ist er von seiner Truppe überzeugt. „Wir haben diese Woche sehr intensiv trainiert und die Spielerinnen sind fit. Wir müssen nur den Gegner im Auge behalten und das Spieltempo kontrollieren.“ Auch das hat alles wieder mit Konzentration zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.