Bruckmühl: Knapp verloren

Handballer des SV ärgern sich über unglückliche Niederlage genen Unterhaching

image_pdfimage_print

Eine bittere 26:28 (13:14)-Heimniederlage mussten Bruckmühls Bezirksligahandballer gegen die dritte Mannschaft von Unterhaching hinnehmen. Gegen die größenmäßig überlegenen Gäste gelang zunächst ein guter Start (3:1 nach 5 Minuten), dann konnten sich die Gäste jedoch bis zur 15. Minuten auf 6:9 absetzen. Bruckmühl hielt jedoch dagegen und so ging es lediglich mit einem Tor Rückstand in die Pause.

Die zweite Hälfte verlief dann zunächst völlig ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich absetzen. Allerdings versäumte es die Krempl-Truppe Mitte der zweiten Halbzeit mehrfach hintereinander, Tempogegenstöße erfolgreich abzuschließen und möglicherweise einen entscheidenden Vorsprung heraus zu spielen. Auch 5 Minuten vor dem Ende beim Stand von 24:25 war die Partie noch völlig offen. Dann allerdings setzte sich das abgeklärtere Spiel der Gäste doch noch durch. Zwei Tore in Folge zum 24:27 brachten kurz vor dem Ende die Vorentscheidung und so unterlag man etwas unglücklich jedoch nicht unverdient.

Foto – Sepp Ostner war mit zehn Treffern bester Torschütze der Bruckmühler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.