Wieder Lkw-Blockabfertigung

Rückstaus am kommenden Samstag und am Montag auf der A93 und A8 zu erwarten

image_pdfimage_print

Tirol/Bayern – Und wieder wird’s spannend auf der Inntalautobahn: Nach Angaben der Landeshauptmannschaft führt das Bundesland Tirol am kommenden Samstag und am darauffolgenden Montag jeweils nach Ende des Nachtfahrverbots ab 5.00 Uhr morgens eine Lkw-Blockabfertigung durch.

 

Auf der Inntalautobahn bei Kufstein-Nord werden am 9. Dezember in Fahrtrichtung Süden die Lkw gezählt, bei Erreichen der Kapazitätsgrenze von etwa 250 Lkw pro Stunde wird deren Fahrt verlangsamt, nötigenfalls auch angehalten. Mit der Maßnahme nach dem österreichischen Feiertag „Mariä Empfängnis“  am morgigen Freitag sollen nach Angaben der österreichischen Behörden Staus im Großraum Innsbruck oder auch anderswo auf Tiroler Seite verhindert werden.

 

Nachdem es derzeit nicht abschätzbar ist, ob sich die Verkehrslage bis zum Beginn des Tiroler Wochenendfahrverbots für Lkw (Samstag, 15.00 Uhr) wieder normalisiert hat, haben die Tiroler Behörden bereits angekündigt, die Lkw-Blockabfertigung auch am Montag, den 11. Dezember, bei Bedarf fortzuführen.

Die Verkehrsteilnehmer müssen daher sowohl an diesem Samstag als auch am darauffolgenden Montag in südlicher Fahrtrichtung mit erheblichen Verkehrsbehinderungen in Bayern auf der Inntalautobahn (BAB A 93) rechnen, die auch auf die Autobahn München in Richtung Salzburg (BAB A 8) zurückreichen können.

Die aktuellen Verkehrsinformationen der Verkehrsmeldestelle Bayern sind über Internet (www.bayerninfo.de) abrufbar. Zudem werden diese vom Rundfunk ausgestrahlt, so dass auch die Verkehrsnachrichten sowie die Navigationsgeräte die aktuelle Verkehrslage in Bayern widerspiegeln.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.