Bad Feilnbach: Anton Wallner ist neuer Bürgermeister

95,16 Prozent stimmten für den einzigen Kandidaten - Wahlbeteiligung von 34,2 Prozent

image_pdfimage_print

Bad Feilnbach – Für Bad Feilnbacher Bürger, die irgendwann einmal aus den neuen Bundesländern hierher an den Fuß des Wendelsteins gezogen sind, mag diese Bürgermeisterwahl sicherlich nostalgische Gefühle geweckt haben. Denn in der Gemeinde stand – wie berichtet – genau ein Kandidat zur Wahl: Anton Wallner. Nun hatten die Feilnbacher die Möglichkeit, entweder ihr Kreuz bei dem CSU-Mann zu machen, oder eine ungültige Stimme abzugeben, oder Kumpel Hansi oder Tante Maria als Alternativ-Vorschlag zu notieren – oder aber einfach gleich daheim zu bleiben.

Und vor allem diese Sorge trieb Wallner vor dem Wahlsonntag um. „Diese Gemeinde hat einen starken Bürgermeister verdient“, sagte er im Vorfeld und meinte damit, dass ein Amtsinhaber mit gerade mal 20 Prozent aller Wählerstimmen nicht gerade das beste Standing in der Region habe. Nun, ganz so schlimm war’s dann nicht. Immerhin schritten 2.266 von 6.625 wahlberechtigten Bürgern zur Urne und gaben ihre Stimme ab. Das ist ein Anteil von 34,2 Prozent. Kein glänzendes Ergebnis, aber angesichts des vorher schon feststehenden Wahlausgangs dann doch noch im Rahmen des Akzeptablen. 95,16 Prozent aller abgegebenen Stimmen hievten dann den neuen Bürgermeister ins Amt – er wird es am 15. März antreten. Auf jeden Fall wünschen wir aus der Redaktion dem neuen Rathauschef viel Erfolg, ein gutes Händchen und viel Kraft bei den künftigen Entscheidungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.