Aufgebrochener Tresor gehört Olli Kahn

Münchener Abendzeitung berichtet: Fund am Irschenberg stammt aus Einbruch bei früherem Bayern-Torwart

image_pdfimage_print

Irschenberg – Sicher, durch diese Meldung wird der Verlust des geklauten Geldes nicht schlimmer oder tragischer. Trotzdem ist es uns eine erneute Meldung wert: Wie wir bereits gestern berichteten, wurde in einem Waldstück an der Straße zwischen Auerschmiede und OMV-Tankstelle Irschenberg ein aufgebrochener Tresor gefunden. Dieses Geldkastl stammt – so die Meldung der Polizei – wohl aus einem Einbruch vergangenen November in München. Wie die Münchener „Abendzeitung“ nun herausgefunden haben will, hat der Tresor nicht irgendjemand gehört, sondern dem Torwart-Titan Oliver Kahn.

Dem ehemaligen Bayern- und Nationaltorwart wurde damals der Safe aus seiner Villa in Grünwald geklaut. Über den entstandenen Schaden gehen die Meldungen weit auseinander. Während von öffentlichen Seiten mehrere 100.000 Euro angenommen werden, behauptet Kahn, der Tresor sei leer gewesen. Logisch, so soll jeder Nachahmer erkennen, dass es im Hause Kahn nichts zu holen gibt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.