800-Euro-Spende nach Adventssingen

Traditionsveranstaltung in Kematen bringt dicken Scheck für die Stftung Attl

image_pdfimage_print

Kematen/Wasserburg – Es ist mittlerweile schon zur Tradition geworden – das alljährliche Adventssingen im Bad Feilnbacher Ortsteil Kematen. Ebenso ist es auch der Brauch, dass zu diesem Anlass Spenden für einen guten Zweck gesammelt werden. Dieses Jahr kamen immerhin 800 Euro zusammen, die heuer an die Stiftung Attl bei Wasserburg gehen.

Anna und Josef Engelsberger, die die musikalische und organisatorische Leitung des Adventssingen haben, überreichten die Spende nun selbst Franz Hartl, dem Vorstand der Stiftung Attl.

„In den vergangenen Jahren wurde das Geld oftmals zum Beispiel für den Erhalt des Kirchengebäudes verwendet“, meinte Josef Engelsberger bei der Spendenübergabe. „Heuer wollten wir eine Behinderteneinrichtung unterstützen.“ Zudem, so erklärte der organisatorische Leiter, komme ein Kind, das in der Stiftung Attl betreut werde, auch aus der Gemeinde.

Vorstand Franz Hartl machte in diesem Zusammenhang noch einmal deutlich, für welche Projekte die Spende verwendet werden wird. Dabei gehe es in erster Linie um Maßnahmen, die der Inklusion sowie der Teilhabe von Menschen mit Behinderung dienen. Aber auch im Freizeitbereich sei viel Unterstützung nötig, da gerade hier die entsprechenden Mittel oftmals sehr knapp sind. – mjv

 

Foto: Franz Hartl, Anna und Josef Engelsberger (v.l.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.