Bewaffneter Mann in Rosenheim

Aufregung am Samstag in Rosenheim auf Grund einer vermeintlichen Schusswaffe

image_pdfimage_print

Rosenheim – Am späten Samstagnachmittag gegen 16 Uhr kam es vor einem Getränkemarkt in der Ebersbergerstraße zu einem Polizeieinsatz. Auslöser hierfür war die Mitteilung einer aufmerksamen Passantin, welche einen Mann mit einer Waffe gesehen hat. Dieser war im Bereich der Lessingstraße unterwegs. Nachdem der Betroffene die Waffe unter seiner Jacke versteckt habe, sei dieser in ein Fahrzeug gestiegen und in Richtung Innenstadt weggefahren.

Die alarmierten Streifen konnten das Fahrzeug, in dem sich der gesuchte Mann befand, ausfindig machen und schließlich im Bereich der Ebersberger Straße anhalten. Da die eingesetzten Streifen zu diesem Zeitpunkt noch keine genaueren Erkenntnisse zur Art der Waffe hatten, gingen diese mit äußerster Vorsicht vor.

In einer anschließenden Personenkontrolle des betroffenen Herrn, stellte sich heraus, dass es sich bei der Waffe um eine sogenannte „Softairwaffe“ ohne Kennzeichnung handelte. Auf Grund der fehlenden Kennzeichnung unterliegt diese daher dem Verbot des Führens einer Schusswaffe.

Nach der Sicherstellung der Waffe und der nötigen Sachbearbeitung, wurde der Mann wieder entlassen. Auf Ihn wartet nun ein Verfahren wegen des Vergehens nach dem Waffengesetz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren