Die Fireballs-Männer festigen Platz Zwei

79:66-Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten SB DJK München

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Mit dem 79:66 Heimsieg gegen den Tabellendritten, SB DJK München, konnten die Männer um Roland Sovarzo und Milos Kandzic den Tabellenplatz Zwei am  Samstag festigen und sogar ausbauen. Denn die Herren 1 der TuS Bad Aibling Fireballs liegt nun souverän mit nur drei Niederlagen und insgesamt 10 Siegen vor den Verfolgern aus Dachau, Leitershofen, München Basket, Passau und dem SB München.

All diese Teams weisen eine Bilanz von sechs Niederlagen auf; das heißt: damit wäre wohl der zweite Platz so gut wie gesichert. Nun kann sich das Team wohl voll und ganz auf den FC Bayern konzentrieren, der mit zwei Siegen in Front liegt (Bilanz:  Eine Niederlage und 12 Siege). Ein Aufstieg der Kurstädter ist noch in greifbarer Nähe, möchte doch das jüngste Team der Liga den Wiederaufstieg schaffen. Letzte Saison spielten die Aiblinger Herren ja schon sehr erfolgreich in der höchsten Amateurklasse, der Regionalliga 1.

Die Abteilungsführung der Fireballs musste aber auf Grund von finanziellen Risiken den freiwilligen Rückzug in die 2. Regionalliga verkünden und so tritt man in dieser Saison mit einer neuformierten Mannschaft mit überwiegend Eigengewächsen an, die zwischen 17 und 21 Jahre alt sind. Kopf der Mannschaft ist hierbei Simon Bradaric (Foto), der in 1. Regionalliga- und 2. Bundesliga-Kreisen heiß begehrt ist und immer wieder Angebote erhält. Er möchte aber mit seinem Team den Wiederaufstieg schaffen und das Aiblinger Team in den kommenden Jahren in die 2. Bundesliga ProB führen. Am Samstagnachmittag war er auch wieder Denker und Lenker des Spiels und war mit über 20 Punkten bester Werfer der Partie. Die Fireballs planen den Basketballausbildungsstandort in Bad Aibling weiter auszubauen. Mit der angeschlossenen Basketball Akademie hat man hier exzellente Rahmenbedingungen. Hier kann man Talente optimal fördern und langsam an die Herren 1 heranführen. Somit ist die Zielsetzung nicht unrealistisch. Die Fireballs hoffen hier auf weitere Partner und Unterstützer, um den Nachwuchs weiter entwickeln zu können.

Neun Spiele sind noch in der laufenden Saison 2017-2018 ausständig, davon spielen die Fireballs Herren viermal zu Hause. Am 17. Februar steht das nächste Heimspiel gegen die Green Devils aus Schrobenhausen um 19:00 Uhr in der Sporthalle des Sportparks Bad Aibling an. Hier hoffen die Aiblinger auf zahlreiche Zuschauer. Das entscheidende Spiel wird wohl aber auswärts am 4. März ausgetragen werden, denn hier spielen die Fireballs-Herren gegen den Tabellenersten FC Bayern München 3. Man hat noch eine Rechnung vom Hinspiel offen. Denn man möchte die knappe 80 zu 88 Heimniederlage wett machen. Hatte man damals die Partie voll im Griff gehabt, aber leider dann mangels Konzentration leichtfertig aus der Hand gegeben. Falls man den direkten Vergleich gegen den FCB gewinnen sollte, müsste man auf einen Ausrutscher des großen FCB hoffen, aber wie man bekanntlich weiß: im Sport ist alles möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.