Mangfalltal: Viele Kontrollen, viele Verkehrssünder

Ereignisreicher Abend für die Polizei in Bad Aibling

image_pdfimage_print

Bad Aibling/Kolbermoor – In der vergangenen Nacht führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Aibling in Zusammenarbeit mit der Bereitschaftspolizei aus München Schwerpunktkontrollen im Dienstbereich  durch.  Dabei landeten sie so einige Volltreffer.

 

Im Stadtbereich  von Kolbermoor wurde eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Hierbei wurden vier Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Den Höchstwert bot ein 27-jähriger Student aus Passau mit gefahrenen 72km/h bei erlaubten 50km/h.

 

Des Weiteren wurde in Bereich Bad Aibling eine stationäre Kontrollstelle eingerichtet. Hierbei wurde ein 23-jähriger Kolbermoorer auffällig. Er zeigte deutliche Zeichen vorangegangenen Drogenkonsums. Ein Urintest bestätigte dies. Er muss nun mit einer Geldbuße von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.

 

Kurze Zeit später erreichte die Kontrolle ein 19-jähriger Mann aus Vogtareuth. Bei ihm war deutlicher Alkoholgeruch wahrnehmbar. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Promille. Den Mann erwarten nun eine saftige Geldstrafe und ein mehrmonatiger Entzug der Fahrerlaubnis. Sein Führerschein wurde noch vor Ort von der Polizei einbehalten.

 

Im Bereich der Aiblinger Au, Gemeindegebiet Kolbermoor wurde ein 21-jähriger aus Feldkirchen-Westerham einer Verkehrskontrolle unterzogen. Nach Anfangsverdacht und einem durchgeführten Atemalkoholtest wurde ein Wert von knapp über 0,5 Promille festgestellt. Dieser hat nun 500 Euro zu bezahlen und bekommt zudem ein einmonatiges Fahrverbot.

 

Zuletzt geriet ein junger Fahrzeuglenker in Kolbermoor ins Visier. Dieser zeigte drogentypische Ausfallerscheinungen. Ein Urintest bestätigte auch hier den Konsum. Weiterhin wurden bei ihm Betäubungsmittel aufgefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren