TuS-Judoka in Großhadern erfolgreich

Patrick Weisser aus Bad Aibling wird im Eilschritt Südbayerischer Judo-Meister

image_pdfimage_print

Großhadern/Bad Aibling – Bei den Südbayerischen Judo-Meisterschaften qualifizierten sich Franziska Koßmann und Patrick Weisser (Foto) vom TuS Bad Aibling für die Bayerischen Titelkämpfe der U18, die in Abensberg stattfinden werden. Hugo Körber fehlte krankheitsbedingt, der Vereinskollege Nawid Ibrahimi musste wegen einer Verletzung passen.

Franziska Koßmann konnte in der Gewichtsklasse -48 kg den ersten Kampf in der Vorrunde gewinnen, hatte aber in den darauffolgenden zwei Partien das Nachsehen und belegte am Ende Platz 5, was aber zur Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft in Abensberg reicht.

Patrick Weisser startete als frischgebackener Oberbayerischer Meister in der Kategorie -55 kg mit einem Freilos. In Runde zwei besiegte er Yannick Seifert vom SC Armin München nach ca. 30 Sekunden nach einem Wurfansatz, der ohne Wertung blieb, im unmittelbar anschließenden Übergang Stand-Boden mit einer schnell gezogenen Würgetechnik – diese zwang Seifert zur Aufgabe.

Ebenfalls kurzen Prozess machte er mit dem aus Königsbrunn stammenden Paul Leitermeier, den er erst nach wenigen Sekunden mit einem rechten Schulterwurf (Seoi Nage) für eine kleine Wertung auf die Bretter schickte und sofort danach mit der gleichen Technik – aber überraschenderweise links herum – den entscheidenden Punkt und vorzeitigen Sieg holte.

Im Finale kämpfte er gegen den physisch starken Daniel Anikin vom MTV Ingolstadt, den er mit einem blitzschnellen und lehrbuchmäßigen tiefen Schulterwurf auf die Matte donnerte und sich nach gerade mal 15 Sekunden den Titel des Südbayerischen Meisters sicherte.

Betreuer und Vater Denis Weisser: „Ich freue mich für Franzi, dass es mit der Quali für die Bayerische geklappt hat. Patrick war heute eine Klasse für sich. Jeden Kampf innerhalb einer halben Minute verlustpunktfrei zu gewinnen – im Boden und im Stand – ist schon ein Ausrufezeichen. Ich freue mich auf die Bayerische Meisterschaft in Abensberg! Toll wäre, wenn dann auch Aydin, Nawid und Hugo dabei sein können, die hoffentlich rechtzeitig fit werden und einen Nachrückerplatz bekommen können.“

Text und Fotos:      Denis Weisser

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.