Brennendes Strohlager in Miesbach

Glühbirne löst Schwelbrand aus - 1.000 Euro Schaden

image_pdfimage_print

Miesbach – Hier trifft der Begriff „Strohfeuer“ im wahrsten Sinne des Wortes zu: Gestern Abend gegen 18.00 Uhr kam es in Wies/Miesbach zu einem Schwelbrand an einem Landwirtschaftlichen Gebäude. Der 51-jährige Landwirt zerkleinerte mit einer Mühle mehrere Ballen Stroh im Strohlager. Aufgrund des Staubes in Verbindung mit einer Glühbirne kam es zu einem Schwelbrand mit mehreren Glutnestern.

Aufgrund von sofortigem Einschreiten von zahlreichen umliegenden Feuerwehren konnte Schlimmeres verhindert werden. Es wurde das Strohlager abgelöscht und ausgeräumt.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.