An die Brust gegriffen

Zugbegleiterin im Inntal sexuell belästigt

image_pdfimage_print

Landkreis – Nach einem Mann – vermutlich afrikanischer Abstammung, so die Polizei – fahnden die Beamten der Bundespolizei Rosenheim seit dem Wochenende. Der Mann soll eine Zugbegleiterin in einem Regionalzug zwischen Rosenheim und Kufstein sexuell belästigt haben. Die Frau habe die Fahrkarten der zugestiegenen Fahrgäste kontrollieren wollen. Drei Männer konnten dabei keinen Fahrschein vorzeigen. Stattdessen habe einer von ihnen der Frau unvermittelt an die Brust gegriffen. Die Bahnmitarbeiterin verständigte sofort die Bundespolizei …

Der Vorfall hat sich am Freitag ereignet – die genaue Uhrzeit wird in der Polizei-Meldung nicht bekannt gegeben.

Am Haltepunkt in Brannenburg sind die drei Männer in unbekannte Richtung geflüchtet.

Laut Zeugen-Aussagen wird der Mann wie folgt beschrieben:

Dunkler Hauttyp, vermutlich afrikanische Abstammung, schlaksige Statur, schlanke Gesichtszüge, krauses Haar. Er trug dunkle Kleidung. Offenbar war er alkoholisiert.

Mit Hilfe von gesicherten Video-Aufzeichnungen hofft die Bundespolizei nun, noch weitere Erkenntnisse zu Tat und Täter zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren