Nußdorf: Hakenkreuz an Asylbewerberunterkunft

Polizei fahndet nach unbekanntem Täter - Zeugen gesucht

image_pdfimage_print

Nußdorf – Am Samstag wurde durch den Hausmeister an einer Asylbewerberunterkunft in Nußdorf am Inn, im Hochriesweg, ein aufgesprühtes Hakenkreuz festgestellt. Das Hakenkreuz wurde auf der von der Straße abgewandten Gebäudeseite mit schwarzer Farbe an die Hauswand gesprüht. Die Größe beträgt ca. 40 x 40 cm.  Von einer ausländerfeindlichen Tat ist auszugehen. Die Schadenshöhe wird auf etwa 100 Euro geschätzt.

Hinweise auf den oder die Täter gibt es nicht.

Wer Beobachtungen im Bereich Hochriesweg in Nußdorf am Inn gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Polizei in Brannenburg unter der Tel.Nr. 08034/9068-0 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren