Betrugsmasche: Schockanruf …

Bruder sei in Rumänien verletzt - Polizei warnt die Bevölkerung

image_pdfimage_print

Landkreis – Und wieder eine Warnung der Polizei an die Bevölkerung der Region: Diesmal geht es um die sogenannte Betrugsmasche ‚Schockanruf‘. Unbekannte Täter gaben sich per Telefon in rumänischer Sprache als rumänische Polizisten aus und erklärten der Frau aus Rumänien, dass ihr Bruder in Rumänien einen schweren Verkehrsunfall gehabt habe. Um die lebensbedrohlichen Verletzungen heilen zu können, wurde die besorgte Schwester aufgefordert, 500 Euro zu überweisen …

Es gehe darum, einen benötigten Hubschrauberflug nach Bukarest zu ermöglichen, so die Betrüger am Telefon.

Die Frau kontaktierte ihren Bruder und konnte so den Betrug schnell aufdecken.

Diese Art der Betrugsmasche, rumänisch-stämmige Menschen mit einem Schockanruf aus der Bahn zu reißen, sei in der Region neu.

Die Polizei weist noch einmal gezielt darauf hin, dass sich oft Betrüger als Polizisten ausgeben. Die Betrugsmaschen würden immer kreativer und vielfältiger.

Ein Anruf und eine Nachfrage bei der zuständigen Polizeiinspektion verhindert oft Schlimmeres.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren