Zwei Jahre ohne gültiger Kfz-Zulassung unterwegs

Schleierfahnder stoppen Griechen auf der A8 bei Raubling

image_pdfimage_print

Raubling – Heute Früh um 3.30 Uhr stoppten die bayerischen Schleierfahnder der PI Fahndung Rosenheim auf der Autobahn A8/Höhe Raubling einen  BMW 310 D mit deutschem Kennzeichen. Am Steuer saß ein Grieche, der seit Jahren in Bielefeld wohnhaft ist. Obwohl der Fahrer für seinen BMW ordnungsgemäße Fahrzeugpapiere vorzeigen konnte und auch die angebrachten Kennzeichen echt waren, blieben die Polizisten misstrauisch. Zu Recht.

Schnell stellte sich heraus, dass der Grieche seit zwei Jahren weder Kfz-Steuer noch Haftpflichtversicherung bezahlte. Auf Schreiben der zuständigen Kfz-Zulassungsbehörde Bielefeld reagierte er nicht. Daher sah sich die dortige Behörde gezwungen, das Fahrzeug von Amts wegen stillzulegen. Auch darauf reagierte er nicht und war auch durch die örtliche Polizei nicht zu finden.

Dies holten nun die bayerischen Schleierfahnder nachts um 3.30 Uhr nach. Das Fahrzeug wurde entstempelt, der Grieche unter anderem wegen Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz angezeigt. Bei der Wiederzulassung seines Fahrzeuges dürfte er viele Probleme haben, da in einem solchen Fall auch der Fahrzeugbrief entwertet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren