„Eine große Ehre“

Daniela Ludwig zur stellvertretenden Generalsekretärin der CSU ernannt

image_pdfimage_print

München – Die Rosenheimer CSU-Bundestagabgeordnete Daniela Ludwig wird neue stellvertretende Generalsekretärin der CSU. Dies wurde bei der Parteivorstandssitzung in München durch den Parteivorsitzenden und zukünftigen Bundesinnenminister Horst Seehofer bekanntgegeben. Damit übernimmt sie die Nachfolge des neu ernannten Generalsekretärs Markus Blume.

„Es ist eine große Ehre die Arbeit der CSU als stellvertretende Generalsekretärin mit gestalten zu dürfen“, sagt Ludwig. „Ich gratuliere Markus Blume herzlich zu seiner Ernennung als Generalsekretär und freue mich auf die künftige vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Vor uns liegt ein harter Landtagswahlkampf, dessen Gestaltung eine große Herausforderung sein wird. Gemeinsam mit unserem designierten Ministerpräsidenten Markus Söder und Generalsekretär Markus Blume freue ich mich, in einem starken Team Verantwortung zu übernehmen und den Wahlkampf in Bayern mit Inhalten zu füllen. Wir müssen jetzt mit voller Kraft die Werte und Stärken der CSU präsentieren und durchsetzen. Wichtig ist dabei für mich, die Partei offen und modern weiterzuentwickeln. Als stellvertretende Generalsekretärin möchte ich gemeinsam mit den Parteimitgliedern auf die aktuellen Diskussionen und Fragestellung eingehen und Zukunftsthemen ansprechen. So fungiere ich gewissermaßen als Statthalterin der CSU zwischen Bayern und der Bundeshauptstadt und werde so auch intensiv mit unserem CSU-Landesgruppenvorsitzenden zusammenarbeiten“, so Ludwig weiter.

„Daher begrüße ich es, dass die Bundesregierung nach der Wahl der Bundeskanzlerin in der kommenden Woche endlich ihre Arbeit aufnehmen wird. Wir schicken ein hervorragendes Team in die Bundesregierung, in dem sowohl junge als auch erfahrene Kräfte mitarbeiten. Neben meiner Position als stellvertretende Generalsekretärin werde ich selbstverständlich als verkehrspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion auch weiterhin in enger Abstimmung mit dem neuen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer die Verkehrspolitik im Bund prägen“, betont Ludwig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren