Ministarlets siegen bei den Eidgenossen

Fulminanter Saisonabschluss des Aiblinger Nachwuchsteams bei Swiss-Cup in Witnau

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Vor fünf Jahren wurde die Synchroneislaufgruppe „Ministarlets“ als Nachwuchsteam gegründet. Seit nunmehr drei Saisons bestreiten die 9- bis 13-jährigen Mädchen auch internationale Wettkämpfe in der Kategorie Juvenile. Synchroneiskunstlauf verlangt nicht nur hohes eisläuferisches Können, sondern auch Disziplin und soziale Integration der einzelnen Läuferin in ein Team. Arm, Hand- und Kopfbewegungen, aber auch Pirouetten und andere eisläuferische Figuren und Sprünge müssen exakt aufeinander abgestimmt sein.

Dass die „Minis“ dabei auf Weltebene mithalten können, haben sie schon beim Weltcup in Salzburg mit dem ersten Platz bewiesen (wir berichteten). In Witnau nun steigerte sich das Team demgegenüber mit 31,62 Punkten nochmals um beinahe fünf Bewertungseinheiten und ließ die Schweizer Teams weit hinter sich (2. Platz 24,19 Punkte).

Die Aiblinger Eissternchen können damit auf eine Saison zurückblicken, in der sie national wie international nur Siege eingefahren haben (wir berichteten). Damit ist der Aufstieg in die nächste Kategorie „Novice“ für die nächste Saison programmiert. Um weiterhin ihr hohes Niveau zu halten und die Kurstadt würdig zu repräsentieren, werden dazu noch mehr Trainingszeiten erforderlich sein.

Sponsoren gesucht

Schon jetzt stehen die Kinder, neben dem normalen Wochentraining, mindestens jedes zweite Wochenende samstags und sonntags oft schon um 6.30 Uhr auf dem Eis. Um dies dem Team weiterhin zu gewährleisten, sucht der TuS deshalb dringend Sponsoren unter den Aiblinger Firmen und Betrieben!

Schaulaufen am 25. März

Wer die Weltcup-Siegerinnen live erleben möchte, hat in dieser Saison beim Schaulaufen des TuS zum letzten Mal die Möglichkeit. Dieses findet am 25. März um 16 Uhr statt. Die Ministarlets werden dabei ihre Kür „Le Filou“ aufs Eis bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren