Miesbach: Sturz von Arbeitsgerüst

Arbeiter fällt fünf Meter in die Tiefe und erleidet schwere Kopfverletzungen

image_pdfimage_print

Miesbach – Gestern Vormittag gegen 10:35 Uhr ereignete sich im Gewerbegebiet Ost in Miesbach ein Betriebsunfall. Zwei Handwerker waren gerade dabei, eine Leuchttafel bei einer Kfz-Werkstatt zu installieren und befanden sich dafür auf einem ca. 5 Meter hohen Rollgerüst. Im Laufe der Arbeiten löste sich vermutlich die Arretierung einer der Rollen und ein 57-jähriger Münchner verlor das Gleichgewicht.

Er stürzte trotz einem Schutzgeländer nach hinten von dem Gerüst und schlug mit Kopf und Rücken auf dem Boden auf. Dadurch erlitt er schwere Kopfverletzung und musste per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden, Lebensgefahr besteht derzeit keine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren