Mehr als 850 ehrenamtliche Probenstunden in Beyharting

Kurzweilige JHV des des Spielmanns-und Fanfarenzuges Beyharting - begeisterte „Zugabe"-Rufe

image_pdfimage_print

Beyharting – In der Jahreshauptversammlung des Spielmanns-und Fanfarenzuges Beyharting konnten sich die Besucher, darunter Bürgermeister Georg Weigl, über die enormen Aktivitäten des Musikvereines informieren. Vorstand Bernhard Schweiger erläuterte die vielen Vorstandssitzungen die nötig sind, um die Organisation von über 300 aktiven und passiven Mitgliedern zu gewärleisten.

Im kurzweiligen, lustigen und umfangreichen Jahresrückblick der Schriftführerin Alexandra Schweiger konnte man die über 40 geleisteten Auftritte Revue passieren lassen. Darunter das Erreichen des doppelten Bayerischen Meistertitels des LSW Bayern, in Furth im Wald und der bei allen Musikern beliebteste Auftritt im Hofbräuhaus in München, der an Spassfaktor nicht zu überbieten war.

Die erstaunlichsten Zahlen lieferte allerdings 2. Vorstand Anton Messerer. Es ist mittlerweile ein riesengrosser, logistischer Aufwand, 86 aktive Mitglieder zu Betreuen. 19 Probenstunden werden wöchentlich von ehrenamtlichen (bis C1 geprüften) Ausbildern des Vereins geleistet. Bei einem Durchschnittsangebot von 45 Proben , ergibt das stolze 855 Stunden im Jahr.

Das Erfreuliche daran ist, dass die Anfänger in allen Altersschichten (von 8 über 20 bis 55 Jahre) im Verein neu aufgenommen werden. Vorstand Bernhard Schweiger konnte seiner Ausbilderschaar mit einem Präsent „Danke“ sagen und bekam wiederum für seinen unermüdlichen Einsatz eine kleine Anerkennung.

 

Mit viel Musik wurde dann die JHV abgeschlossen, wobei einige Hits, darunter das Stück „Despasito“ die Anwesenden zu riesigen Zugabejubel anrgegte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren