Götting: Kurzweiliger Dreiakter

Theater Bruckmühl präsentiert den Schwank „QuadratRatschnSchlamassl“ ab 6. April

image_pdfimage_print

Götting – Seit Mitte Januar probt das achtköpfige Ensemble des Thetares Bruckmühl unter der Regie von Hans Mehringer und Georg Schulz für den Hinterhofschwank von Ralph Wallner. Der kurzweilige Dreiakter feiert am 6. April Premiere in der Mehrzweckhalle Götting. Und ohne zu sagen, wie das Stück ausgeht, kann schon eines verraten werden: Lachen garantiert!

Der Damensalon läuft nur mäßig und dann erhöht der neue Eigentümer Winfried Massl (Tommy Ultsch) auch noch die Mieten. Friseurin Hilde Hupf (Claudia Neuwirth) und Hausmeisterin Annelie Gugl (Micha Höfer), die sich täglich im Hinterhof des alten Mietshauses zum Kaffeeklatsch treffen,  überlegen fieberhaft wie sie ihre Konten aufbessern können. Die rettende Idee? Eine Partneragentur im Friseurladen. Zum neuen Haarschnitt gleich einen neuen Mann! Konditorenwitwe Vevi Rammerl (Annemie Fleckenstein) scheint eine gute Kandidatin für das Vorhaben der beiden resoluten Damen zu sein. Aber wer wird der neue Mann in ihrem Leben? Der junge Theobald Hecht (Michi Flörs) kommt wohl nicht in Frage, der hat schon ein Auge auf die Bibliothekarin Gisela Graubrot (Monika Vogele) geworfen. Vielleicht eher Metzger Helmut Wammerl (Jürgen Höfer)? Oder kommt doch alles ganz anders? Schließlich hat der Brief mit der Mieterhöhung, den die junge Postbotin Betti (Verena Neuwirth) überbracht hat, das ganze Schlamassl erst ins Rollen gebracht…

Wer jetzt wissen möchte, ob sich das ganze „QuadratRatschnSchlamassl“ zum Schluss doch noch für alle Beteiligten zum Guten wendet, kann dies an folgenden Terminen tun:  06./07., 13./14. und  20./21. April, jeweils um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle Götting. Einlass ist bereits um 19 Uhr. Für Speis und Trank ist gesorgt – von unserem berühmten italienischen Vorspeisenbuffet bis hin zum „Gut-Nacht“- Schnapserl an der Bar. © Mona Palm

Karten gibt’s im Vorverkauf ab kommenden  Samstag, den 17. März, ab 8 Uhr beim langjährigen Partner HEINRITZI Wärme & Energie am Bahnhof in Bruckmühl (Wimmerweg 6) und auch an den Aufführungstagen an der Abendkasse ab 19 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 9,50 €, Kinder und Jugendliche bis 15 J. bezahlen 5,00 €.

Weitere Infos finden Sie auf www.theater-bruckmuehl.de oder auf facebook.com/theater.bruckmuehl

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren