Einbrecher im Oberland unterwegs

Jede Menge Einbrüche im Dienstbereich der Polizeiinspektion Miesbach

image_pdfimage_print

Landkreis Miesbach – Aktive Einbrecher im Oberland hielten in den vergangenen Tagen die Polizei auf Trab. So kam es im Zeitraum vom 14. März, 23 Uhr bis 18. März, 06:30 Uhr, im Dienstbereich der PI Miesbach zu einem versuchten Aufbruch eines Containers und drei vollendeten Einbrüchen in ein Gartenhäuschen und zwei Schuppen.

• Am 15. März teilte ein 45jähriger Neuhauser den Einbruch in sein versperrtes Gartenhaus mit. Entwendet wurden 2 Mountainbikes und ein Rennrad, alle der Marke Stevens, der Gesamtschaden liegt bei circa 6000 Euro€. Tatzeit war hier die Nacht vom 14. auf 15.03.2018.

• Am 17. März wurde von einem 36jährigen Bayrischzeller ein versuchter Einbruch in einen Container mitgeteilt, der sich neben einer Autowerkstatt in Bayrischzell befindet. Den Tätern gelang es jedoch nicht, den Container aufzubrechen. Es entstand kein Sach- und kein Beuteschaden.

• Am 18. März stellte ein 57-jähriger Irschenberger fest, dass in zwei Schuppen in unmittelbarer Nähe zu seinem Wohngebäude die Vorhängeschlösser aufgebrochen wurden. Tatzeit liegt zwischen 17. März, 19 Uhr und 18. März, 06:30 Uhr. Aus den Schuppen wurde ein Fahrrad, eine Motorsense und diverses Werkzeug entwendet. Der Sach- und Beuteschaden liegt bei circa 2040 Euro.

Es wird gebeten, bei verdächtigen Wahrnehmungen sofort über Notruf (110) die Polizei zu verständigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren