Aibdogs sind Vizemeister der Schülerlandesliga

Ereignisreiches Turnier am vergangenen Samstag in Pfronten - Nachwuchsteam in Partylaune

image_pdfimage_print

Pfronten/Bad Aibling – Am vergangenen Samstag fand das Meisterschaftsturnier der Schüler Landesliga in Pfronten statt. Die Gegner der jungen Aibdogs waren Peissenberg, Pfronten und der EHC Waldkraiburg. Gespielt wurden 2×18 Minuten, wobei jede Hälfte als einzelnes Spiel in die Wertung ging. Für einen Sieg gab es 3 Punkte, ein Unentschieden 1 Punkt.

Der erste Gegner war ein alter Bekannter den man bereits 3 mal in der laufenden Saison schlagen konnte.

 

EHC Bad Aibling gegen SG Waldkraiburg/Moosburg
Doch das Spiel ging leider deutlich an den SG Waldkraiburg/Moosburg. Man war nicht ganz bei der Sache und so musste man eine deutliche 1:4 Niederlage hinnehmen. In der zweiten Hälfte wollte man wieder zu alter Stärke zurück finden. In der der 2. Minute ging man mit 1:0  in Führung. Doch leider fiel dann in der 3. Minute der Ausgleich zum 1:1. Die zweite Hälfte war sehr ausgeglichen und es ging auf und ab. In der 17:55 Minute hatten die Aiblnger Schüler die Chance auf den Sieg, aber leider war der Eishockeygott nicht auf  der Seite der Aibdogs. So war es der erste Punkt im Turnier der Aiblinger.

Strafzeiten: Ehc Bad Aibling 8 / 6+20 SG Waldkraiburg/Moosburg

EV Pfronten gegen EHC Bad Aibling
EV Pfronten war ein sehr fairer Gegner. Pfronten hatte bereits mehrere Punkte auf dem Konto als der EHC. Also mussten Punkte her, um noch ein Wort vorne mit reden zu können. Das erste Spiel ging an den EHC mit 0:1. Das zweite Spiel endete genauso wie das erste mit 0:1. Somit hatte der EHC bereits 7 Punkte auf dem Konto.

Strafzeiten: EHC Bad Aibling 2 / Pfronten 6

TSV Peissenberg gegen EHC Bad Aibling
Das letzte Spiel wurde dann sehr emotional. Der EHC ging in der 10. Minute mit 0:1 in Führung. Doch man wollte mehr und ein deutlicheres Ergebnis. In der 13.Minute erhöhte man auf 0:2. Jetzt kam man so richtig in Torlaune.Mit dem 0:3 in der 15. Minute machte man den Sack zu. Aber die Mädels und Jungs wollten noch mehr. In der 17. Minute war es dann auch klar (0:4), dass man Vizemeister 17/18 ist. Die zweite Hälfte konnte man dann auch noch mit 0:2 gewinnen.

Strafzeiten: EHC Bad Aibling 10 / Peissenberg 12

Fazit:
Ein abolut gelungenes Turnier mit dem Vizemeistertitel in der Tasche. Die Mädels und Jungs feierten wie die Großen. Der Trainer musste eine Dusche in der Kabine über sich ergehen lassen, was er sich auch verdient hatte. Auf dem Rückweg wurde der Bus zum Partybus umgewandelt.

Dank auch an Sebastian Breu für sein Verständnis und Unterstützung mit seinem Bus für das tolle Wochenende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren