Altlandkreis: Mehrere Unfälle durch winterliche Straßenverhältnisse

Polizei muss zu Vorfällen bei Bruckmühl, Vagen und Tuntenhausen - ein Verletzter

image_pdfimage_print

Altlandkreis – Schnee kurz vor Frühlingsanfang! Der plötzliche Wintereinbruch gestern führte im Dienstbereich der Polizeiinspektion Bad Aibling zu mehreren Verkehrsunfällen und forderte die Beamten insbesondere in den Abendstunden.

Gegen 18 Uhr kam eine 59-Jährige mit ihrem VW Golf nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie fuhr auf der Staatstraße von Bruckmühl in Fahrtrichtung Feldkirchen-Westerham. Im Gefälle und winterglatter Fahrbahn brach das Heck ihres Pkw aus und schleuderte von der Fahrbahn in den Graben. Glücklicherweise wurde sie nicht verletzt und es blieb bei geringem Sachschaden an ihrem Auto.

Weiter ging es für die Polizisten nach Vagen. Auf der Strecke der Neuburgstraße in Fahrtrichtung Irschenberg krachte es zwischen drei Fahrzeugen. Eine 22-Jährige  wollte bergauf in Fahrtrichtung Irschenberg mit ihrem Fiat einen vor ihr befindlichen BMW Fahrer überholen. Der BMW vor ihr hielt witterungsbedingt aufgrund der Schneeglätte an und setzte den Warnblinker. Trotzdem überholte die Fiat-Fahrerin an der Kuppe bzw. auch Kurve das Fahrzeug vor ihr. Hier kam ihr ein Opel Fahrer mit geringer Geschwindigkeit entgegen. Der Bremsvorgang des 77-jährigen, entgegenkommenden Opel-Fahrers nützte jedoch nichts. Seine Reifen verloren die Bodenhaftung und er hatte keine Kontrolle mehr über sein Fahrzeug.

Ein  Grund dafür war, dass er Sommerreifen montiert hatte. Ein Frontalzusammenstoß zwischen dem Opel und dem Fiat konnte nicht mehr verhindert werden. Durch den Aufprall wurde auch der linke Außenspiegel des stehenden BMW in Mitleidenschaft gezogen. Der Fiat sowie der Opel waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppdienste geborgen werden. Auch bei diesem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 10.000 Euro.

Die 22 jährige Bernauerin und den 77 jährigen Vagener erwarten nun je ein Bußgeldverfahren.

Verletzt wurde hingegen ein 23-jähriger junger Mann aus Aßling. Er befuhr gegen 20:15 Uhr die Staatsstraße 2358 von Hörmating in Fahrtrichtung Tuntenhausen. Vermutlich überschätzte sich der 23-Jährige mit seiner Geschwindigkeit bei diesen schlechten Wetterverhältnissen. Aufgrund der Glätte geriet er auf das Bankett und das Heck seines Audi A4 brach aus. Er kam von der Straße ab und kollidierte seitlich mit einem Marterl. Das Fahrzeug kippte und blieb vor einem Baum auf der Seite liegen.

Sein Audi musste abgeschleppt werden und es entstand ein Gesamtschaden von rund 15.000 Euro. Der Aßlinger wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.