Bruckmühl: „Sieg“ trotz Niederlage

Handballer des SV verlieren in Salzburg, bleiben aber aufgrund der anderen Resultate sicher in der Liga

image_pdfimage_print

Salzburg/Bruckmühl – Nach einer vor allen Dingen in der ersten Halbzeit indiskutablen Leistung verloren Bruckmühls Handballherren in der Bezirksliga in Salzburg auch in dieser Höhe verdient mit 26:39 (14:24). Mangelnde Einstellung, kein Kampf, Fehlpässe ohne Ende und eine löchrige Abwehr führten dazu, dass das Spiel praktisch bereits nach 15 Minuten entschieden war (7:15). Auch danach wurde es nur geringfügig besser. Zehn Tore Rückstand zur Pause sprechen eine mehr als deutliche Sprache.

In der zweiten Hälfte fing man sich wenigstens immerhin ein bisschen in der Abwehr und leistete mehr Gegenwehr. Im Angriff spielte man jedoch nach wie vor weit unter den Möglichkeiten. Immerhin wurde die Fehlpassquote etwas reduziert und so machte man es den Gastgebern wenigstens nicht mehr ganz so einfach, Tore zu erzielen. Das einzig Erfreuliche nach dem Spiel war der Umstand, dass  trotz der Niederlage aufgrund der anderen Resultate der Abstieg endgültig kein Thema mehr ist.

Foto: Daniel Ultsch schoss sieben Tore für die Bruckmühler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.