Rosenheim: Kein TÜV, aber zwei Haftbefehle

Polizeikontrolle bringt es an den Tag - Münchner hat noch zwei Haftebefehle gegen sich laufen

image_pdfimage_print

Rosenheim – Am Ludwigsplatz kontrollierte die Rosenheimer Polizei am Freitagabend ein Pkw-Gespann mit Münchner Kennzeichen. Zunächst wurde festgestellt, dass die Hauptuntersuchung des Anhängers seit fast einem Jahr abgelaufen war. Ob der Anhänger jemals wieder die Prüfung bestehen wird ist fraglich, denn die Aufhängung war so gut wie funktionsunfähig, die Auflaufbremse zeigte nur noch wenig Wirkung und etliche Kabel waren ab- oder herausgerissen.

Der Fahrer, ein 68-jähriger Mann aus der Landeshauptstadt, wirkte bei der Verkehrskontrolle leicht nervös und der Grund sollte sich auch ein wenig später herausstellen. Gegen den Münchner bestanden zwei Haftbefehle und er musste die Beamten zur Dienststelle begleiten. Der Münchner konnte aber beide Haftbefehle nach Bezahlung abwenden und war sichtlich froh, die Osterfeiertage „in Freiheit“ verbringen zu können.

Aber auch die Sache mit dem Anhänger hatte eine Nachspiel, denn ein Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg ist hier die Folge.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren