Junger Kufsteiner übernimmt Rosenheim

Regionalliga: Trainer Ogi Zaric steht zur neuen Saison an der Seitenlinie der Fußballer

image_pdfimage_print

Rosenheim – Ognjen ‚Ogi‘ Zaric steht zur neuen Saison an der Seitenlinie der Fußballer des TSV 1860 Rosenheim: Trainer Tobias Strobl verlässt ja den TSV 1860 Rosenheim zum Saisonende. Der aktuelle Erfolgscoach der Rosenheimer schließt sich dem FC Ingolstadt an. Dort tritt Strobl den Trainerstäben der U19 sowie der U23 bei. Die 60er Verantwortlichen hatten die Aufgabe, bis Saisonende einen passenden Nachfolger zu finden – und sind fündig geworden.

„Das Anforderungsprofil war klar, er muss fachlich top sein, unsere bisherige Spielphilosophie weiter entwickeln und vor allem auch menschlich und vom Charakter her zu uns passen“, so der Sportliche Leiter Hans Kroneck.

Mit mehreren Kandidaten wurde verhandelt, der Kufsteiner Ognjen Zaric (auf unserem Foto 2. von links) hat sich als ideale Lösung herausgestellt.

„Wir hatten tolle Gespräche, liegen auf einer Wellenlänge. Ogi wird den Herrenbereich und auch die U19 verantworten. Er ist ein junger, ehrgeiziger Trainer auf den wir uns wirklich freuen“, erklärt Kroneck.
Der erst 29-jährige Zaric sorgt aktuell mit seiner Unterhachinger Mannschaft in der U17-Bundesliga für Furore – Platz 5 ist die beste Platzierung in der Vereinsgeschichte.

Weitere Trainerstationen waren u.a. beim FC Kufstein und beim Tiroler Fußballverband.
Die offizielle Präsentation des Trainers findet zum Auftakt der neuen Saison statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.