Fireballs: Dem Aufstieg so nah …

Auswärts zum Titel? – Bad Aibling reist nach Landsberg

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Am Samstag treffen die Bad Aibling Fireballs am vorletzten Spieltag auf die HSB Landsberg, um bei einem Sieg die Meisterschaft nach dem letzten Sieg gegen den Verfolger FC Bayern München 3 endgültig in trockene Tücher zu bringen. Das Hinspiel gewannen die Kurstädter zuhause mit 123:69, vermeintlich also eine eher leichtere Aufgabe.

Doch kurz nach der Winterpause verpflichteten die Landsberger mit Sharif Hudson und Fabian Ristau zwei erfahrene Profis, die neben Jonas Fiebich das Team nach nur sieben gespielten Partien bei dem Punkteschnitt pro Partie anführen. Eine ausschlaggebende Verbesserung des Tabellenplatzes, um den Abstieg zu 100 Prozent zu verhindern, gelang dem DJK jedoch nicht. Weiterhin befindet sich das Team um Kapitän Michael Teichner auf dem vorletzten Platz und kann diesen mit zwei ausstehenden Spieltagen auch nicht mehr verlassen.

„Wir sind gespannt, wie sich Landsberg präsentiert, schließlich haben auch sie zuhause gegen die Bayern gewinnen können. Mit Hudson haben sie mit Sicherheit einen starken Individualspieler, doch auch wir haben Spieler mit einer starken On-Ball-Defense; wir werden versuchen, ihn als Lenker des Landsberger Spiels in den Griff zu bekommen. Wir haben in der Rückrunde noch keine Partie verloren und sind heiß darauf, endlich die Meisterschaft klar zu machen.“, blickt Manuel Hack Vázquez auf das Auswärtsspiel.

Sollte das Team jedoch nicht erfolgreich sein, besteht am 14. April beim letzten Spieltag vor heimischer Kulisse die nächste Chance, sich den Titel zu holen. Mit den Fans gefeiert wird auf jeden Fall.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren