Bad Feilnbach: Große Suchaktion nach suizidgefährdetem Mann

22-Jähriger kündigt seinen Selbstmord an und verschwindet - Polizei kann den Vermissten unversehrt auffinden

image_pdfimage_print

Bad Feilnbach – Nachdem ein 22-jähriger Mann am Montagabend seinen Suizid angekündigt hatte und anschließend das Wohnhaus im Kreis Bad Feilnbach verließ, wurde in der vergangenen Nacht eine Großfahndung unter Führung der Polizeiinspektion Brannenburg eingeleitet. Bei der Suche waren Streifenfahrzeuge der Polizeidienststellen Brannenburg, Rosenheim, Bad Aibling, der Operativen Ergänzungsdienste Rosenheim und der Bundespolizei beteiligt.

Unterstützt wurde die Suche auch durch einen Polizeihubschrauber, welcher die teils unübersichtliche und weitläufige Fläche mittels einer Wärmebildkamera nach dem Vermissten absuchte.

Nach intensiven Suchmaßnahmen unter Federführung der Polizeiinspektion Brannenburg konnte der 22-jährige Vermisste im Ortsbereich von Bad Feilnbach wohlbehalten aufgegriffen werden.

Er wurde aufgrund seines psychischen Ausnahmezustandes in das Bezirkskrankenhaus in Wasserburg eingewiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.