Ostermünchen: Rollerfahrer stirbt nach Unfall

49-jähriger Autofahrer übersieht 74-jährigen Mann am Samstagnachmittag

image_pdfimage_print

Ostermünchen: Gestern Nachmittag kam es gegen 17:20 Uhr bei Unterrain zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Roller, bei dem der Kradfahrer so schwer verletzt wurde, dass er am Samstagabend im Rosenheimer Krankenhaus starb. Und so ist es passiert:

Ein 49-jähriger Autofahrer fuhr mit seinem Fahrzeug von Ostermünchen kommend in Richtung Oberrain. An der Kreuzung in Unterrain erfasste er beim Überqueren den von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigten Kleinkraftradfahrer, welcher mit seiner Zündapp von Oberrain kommend in Richtung Holzbichl fuhr. Der 74-jährige Rollerfahrer wurde mit mehreren Rippenbrüchen ins Krankenhaus nach Rosenheim gebracht. Dort stellten sich die Verletzungen aber als so schwer heraus, dass der Mann noch in den Abendstunden starb.

Durch die Staatsanwaltschaft wurde ein unfalltechnisches sowie ein unfallanalytisches Gutachten zum Unfallhergang in Auftrag gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren