Rosenheim: Flotter Ösi

Mehrere Verkehrssünder von der Polizei gestoppt

image_pdfimage_print

Rosenheim – In der Nacht von Samstag auf Sonntag führte die Polizeiinspektion Rosenheim Geschwindigkeitskontrollen durch. Mehrere Fahrzeugführer mussten beanstandet werden. Trauriger Spitzenreiter war ein 20-Jähriger aus Kufstein, der mit seinem BMW bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h mit mehr als 100 km/h gemessen wurde. Neben einem erheblichen Bußgeld erwartet ihn auch ein zweimonatiges Fahrverbot in Deutschland.

Gegen 1:00 Uhr kam es an der sogenannten Panorama-Kreuzung zu einem Unfall, bei dem wohl auch die Geschwindigkeit eine Rolle spielte. Eine 19-Jährige aus dem östlichen Landkreis Rosenheim und ein ebenfalls 19-Jähriger aus dem südlichen Landkreis bogen mit ihren Pkws nebeneinanderfahrend aus Richtung Kolbermoor kommend nach links in Richtung Innenstadt ab. Die 19-Jährige geriet auf der rechten Spur ins Schleudern und stellte sich vor dem Pkw auf der linken Spur quer. Dessen Fahrer konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Es wurde niemand verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

 

In der darauffolgenden Nacht wurde kurz nach Mitternacht ein 49-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis Rosenheim kontrolliert. Es wurde deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen, ein frewilliger Alkotest ergab einen Wert von einem knappen Promille. Auf den Fahrer kommt nun ein Bußgeld von mindestens 500 Euro, sowie ein einmonatiges Fahrverbot zu. Besonders bitter war, dass die Beifahrerin nüchtern war und eigentlich hätte fahren können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.