Bruckmühl: Relegation trotz Heimsieg

Handballerinnen des SV bezwingen Sauerlach mit drei Toren zu wenig - Herren verlieren in Unterhaching

image_pdfimage_print

Bruckmühl – Trotz des 28:23 (15:11)-Heimsieges gegen Sauerlach müssen Bruckmühls Damen I in die Relegation um den Klassenerhalt in der Bezirksliga. Das Spiel war ein echtes Abstiegs-Endspiel. Bruckmühl musste mit neun Toren gewinnen um im direkten Vergleich gegenüber Sauerlach die Nase vorn zu haben. Da hatten es die Herren des SV entspannter: Ihr Verbleib in der Bezirksliga war schon vor dem letzten Spiel der Saison gesichert, und so konnte man gegen den Tabellenzweiten aus Unterhaching nur noch einen Schönheitspreis gewinnen. Den allerdings gab es nicht: Die Herren verloren mit 23:29. Doch zuerst zu den Damen  …

Nach ausgeglichenem Beginn im so wichtigen Heimspiel gegen Sauaerlach keimte bei den Bruckmühler Fans erstmals leise Hoffnung auf, als man nach knapp 13 Minuten mit 8:4 in Führung gehen konnte. Sauerlach konterte jedoch und so stand es nach gut 20 min nur noch 10:9. Bruckmühls Damen zeigten jedoch Moral und so konnte bis zur Halbzeit mit viel Einsatz wieder ein vier Tore Vorsprung heraus gespielt werden. Laut wurde es in der Halle, als die Anzeigentafel nach 36 Minuten erstmals einen sechs Tore Vorsprung zum 19:13 anzeigte, jedoch hielt Sauerlach wiederum dagegen und 7 Minuten später schwanden die Hoffnungen beim Bruckmühler Anhang auf das kleine Wunder, als es nur noch 20:18 stand. Obwohl auch den Spielerinnen klar war, dass man nicht mehr mit neun Toren gewinnen würde, zeigte die Truppe von Trainer Symanski Moral und so wurde das Spiel immerhin klar gewonnen. Dieser Sieg sollte zumindest Auftrieb für die bevorstehende Relegation geben.

Spielbericht Herren:

Mit einer 23:29 (10:11)-Niederlage beim Vizemeister in Unterhaching beendeten Bruckmühls Herren I die Bezirksligasaison. Dabei zeigte das Bruckmühler Rumpfteam in der ersten Halbzeit eine durchaus ansprechende Leistung und konnte das Spiel über weite Strecken ausgeglichen gestalten. Zwar lag man nach knapp 10 Minuten 1:4 im Rückstand, konnte sich jedoch wieder heran kämpfen und befand sich zur Halbzeit noch in Schlagdistanz. Verloren wurde das Spiel dann zwischen der 35. und 40. Minute. Unterhaching gelang ein fünf Tore Lauf zum, wie sich zeigte, vorentscheidenden 12:18. Danach fing man sich auf Bruckmühler Seite zwar wieder und konnte in der 52. Minute sogar nochmal auf 20:23 verkürzen, jedoch reichte die Kraft am Ende nicht mehr aus, um dem Spiel eine entscheidende Wende zu geben.

Foto: Eva Brenner war elf Mal für den SV erfolgreich © Fischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren